Sachsenhäger Schützen nehmen erfolgreich an Landesmeisterschaft teil

Auch in diesem Jahr hatten sich wieder einige Schützen des SV Sachsenhagen für die Landesverbandsmeisterschaften in Hannover qualifiziert. So hatte der Verein insgesamt 16 Starts bei den Meisterschaften, wovon 9 in den Bereich Jugend fielen.

Trotz des parallel laufenden Schützenfestes konnten die Sachsenhäger einige Erfolge mit nach Hause bringen. So erreichte Andrea Lampe-Pelger in der Disziplin Luftgewehr mit 384 von 400 Ring einen guten 17. Platz von über 200 Starterinnen. Auch Tobias Reimann konnte sich mit dem Luftgewehr eine Platzierung im vorderen Drittel erkämpfen.

Besondere Freude beschwerte Jan-Wilke Henke dem Verein. Mit der Luftpistole schoss er sich mit 352 Ring nicht nur auf den 8. Platz. Das Erstaunliche: Am selben Tag hatte er bereits morgens um 8 Uhr mit der Olympischenschnellfeuerpistole (OSP) den Landesmeistertitel geholt. Durch einen Vorsprung von 40 Ring ließ er die Konkurrenz alt aussehen.

Dem Vorsitzenden, Horst Reimann, wurde die gute Nachricht im Schützenfestzelt mitgeteilt. Dieser freute sich - ebenso wie das Jugendleiterteam - und gab prompt noch eine Runde aus. Wir sind sehr stolz auf Jan-Wilke!

Den Landesmeister in der Mannschaftswertung mussten die Sachsenhäger dann aber doch der Konkurrenz überlassen – durch das heimische Schützenfest konnte nicht jeder Schütze pünktlich antreten. Im nächsten Jahr versuchen wir es wieder, meint der Jugendleiter.

Selbst mit dem Gewehr in den Kleinkaliberdisziplinen Olympisch Match (60 Schuss liegend) und dem 3-Stellungs-Kampf (liegend, stehend, kniend) überraschte Jan-Wilke Henke mit der erreichten Ergebnissen die Jugendleiter Markus Miede und Andrea Lampe-Pelger. „Nach dem Wettkampfmarathon der Landesmeisterschaft hätten wir nicht mit diesen guten Ergebnissen gerechnet."

Vor kurzem sind die Limitzahlen für die Deutsche Meisterschaft in München rausgekommen.... es sieht nicht schlecht aus. Nun warten alle gespannt auf Startkarten für die Deutsche Meisterschaft. Vielleicht wird man Jan-Wilke dort auch noch mal mit der OSP treffen.